Arbeitslosengeld gibt es bald auch im Supermarkt

Das Arbeitslosengeld im Supermarkt abholen und gleich den Einkauf erledigen, so in etwa stellt sich die Bundesagentur für Arbeit die Zukunft vor.

Nach einem aktuellen Bericht der „Welt am Sonntag“ soll dies ab 2018 in komplett Deutschland für alle Arbeitslose funktionieren. Jeder der Leistung von der Agentur für Arbeit bezieht kann dann sein Geld bei Rewe, Penny, Real, DM und Rossmann ausgezahlt bekommen.

Damit Arbeitslose auch ihr Geld in den verschiedenen Läden bekommt, müsse nur ein Zettel mit einem Barcode an der Kasse vorgezeigt werden.

Vor allem auf das Wort „diskriminierungsfrei“ lege man bei der Behörde sehr großen Wert. Die Gefahr, dass der Barcodezettel die Geldabholer im Supermarkt als Arbeitslose outet, bestehe überhaupt nicht. Das Logo der Arbeitsagentur werde dort nicht zu finden sein.

 

1 Kommentar

  1. Da stellt man sich schon die Frage, ob dies wirklich so sein muss. Was ist an der bisherigen Auszahlung an Arbeitslosengeld falsch? Muss so etwas jetzt auch im Bereich des Supermarktes integriert werden? Ich glaube, dass dies unnötig ist.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*